3.000 Euro fürs Kinderheim - Geldsegen aus Much

11.02.2018 kinderheim

Die Firma Fuhrmann aus Much hat sich im letzten Jahr dazu entschieden, auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten. Stattdessen unterstützte sie mit einem Budget von 5.000 Euro drei gemeinnützige Organisationen aus der Region, die ihr ganz besonders am Herzen liegen.
In einer Abstimmungs-Aktion waren im Vorfeld Kunden, Geschäftspartner und Freunde dazu eingeladen, ihre Stimme für eine der drei Organisationen abzugeben. Innerhalb kürzester Zeit gab es 1.600 Votes, die Ergebnisse im Überblick: Das Kinderheim Pauline von Mallinckrodt aus Wolsdorf erhält mit 61,5 Prozent 3.075 Euro. Es folgen die Ökumenische Hilfe Neunkirchen-Seelscheid mit 23,5 Prozent und 1.175 Euro und das Elisabeth-Hospiz Lohmar mit 15 Prozent und 750 Euro. Mit großer Freude nahmen die Organisationen die jeweilige Spendensumme entgegen. "Ich freue mich riesig! Damit ist unser Osterferienprojekt 2019 schon jetzt gesichert", bedankte sich Sonja Boddenberg, Heimleiterin im Kinderheim Pauline von Mallinckrodt. Sie sehen sie oben zwischen den "Fuhrmännern" Claudia Thomas und Arndt Fuhrmann.


24. Februar 2018 - 21:42 von Bernd -

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Email addresses will be obfuscated in the page source to reduce the chances of being harvested by spammers.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <div> <p> <br> <img> <span> <h1> <h2> <h3> <strong>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Images can be added to this post.
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen