Schwester der Christlichen Liebe leitete 35 Jahre das Kinderheim - Matthäa verstorben

Schwester-mathaea

Im Alter von 75 Jahren verstarb am Dienstagnachmittag die frühere Leiterin des Kinderheims Pauline von Mallinckrodt, Schwester Matthäa Held. Jahrelang hatte sie gegen eine Krebserkrankung gekämpft, zuletzt lag sie nach einem Sturz im Krankenhaus. Vor zehn Jahren, Ende Februar 2008, hatte sie nach über 35 Jahren die Leitung des Wolsdorfer Hauses an ihre Nachfolgerin Sonja Boddenberg übergeben, die gestern der Verstorbenen gedachte: "Sie hat das Heim zu dem gemacht, was es heute ist. Sie war innovativ und mutig, hat sich für jedes Kind und jeden Jugendlichen und jeden Mitarbeiter eingesetzt. Sie war mir bis zuletzt wichtige Ratgeberin und Ansprechpartnerin."
Von 1953 bis 1956, nach dem frühen Tod ihrer Eltern, hatte Matthäa selbst als Kind im damaligen Waisenhaus gelebt, in das sie 1966 nach dem Eintritt in den Orden der Schwestern der Christlichen Liebe zurückkam und 1973 die Führungsverantwortung übernahm. Für ihren großen sozialen Einsatz erhielt sie seinerzeit das Bundesverdienstkreuz, eine "Hochachtung für ein Lebenswerk", wie Bürgermeister Franz Huhn betonte.


16. März 2018 - 23:00 von Bernd -

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Email addresses will be obfuscated in the page source to reduce the chances of being harvested by spammers.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <div> <p> <br> <img> <span> <h1> <h2> <h3> <strong>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Images can be added to this post.
  • Textual smileys will be replaced with graphical ones.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen